Flag Football in Rafz

Auch im zweiten Spieltag dieser Saison mussten die Flag Teams der Argovia Pirates Niederlagen einstecken. Das Resultat ist aber zweitrangig. Es geht vorallem darum, Erfahrungen zu sammeln und Spass am Sport zu haben. 

Den top organisierten Spieltag in Rafz ZH bei wunderschönem Wetter durften die jüngsten Piraten eröffnen. Die an diesem Tag in ungewohnten grünen Trikots auflaufende U13 Mannschaft spielt die Herbstsaison als Spielgemeinschaft mit den Rafz Bulldogs. Diese standen in Genf jedoch noch nicht zur Verfügung und so durfte ein neuer Pirat und vier Bulldoggen in das Team integriert werden. Die Defense kämpfte entsprechend mit Abstimmungsproblemen. Es war spürbar, dass man noch nie zusammen auf dem Feld gestanden war. In der Offense funktionierte die Integration viel besser und sowohl die jungen Piraten wie auch die Bulldogs boten stets gute Anspielmöglichkeiten. Leider konnte die starke Defense der Winterthur Warriors nur einmal durchbrochen werden. Die Defense fand immer besser ins Spiel und konnte zum Schluss immerhin noch einige Drives der Gegner stoppen. Dennoch resultierte eine klare Niederlage für die unerfahrenen „Pidogs“.

Das erste Spiel der U16 gegen die Lake Zurich Red Scorpions war in der ersten Halbzeit geprägt von Fehlern sowohl in der Defense wie auch der Offense. Die Defense konnte nicht wie erwartet standhalten und die Offense wurde mit zwei Interceptions in den ersten drei Spielzügen für jeden kleinen Fehler knallhart bestraft. In der zweiten Halbzeit konnten die jungen Piraten dann zeigen, was sie können. Die Defense drehte auf, brachte die Gegner mit drei Interceptions zum Verzweifeln und auch die Offense zeigte ihr Potenzial mit drei Touchdowns und einigen schönen langen Pässen. Leider kam die Wende etwas zu spät. Zur Wende fehlten am Schluss nur zwei Punkte. Eine sehr knappe Niederlage, die aber einmal mehr das Potenzial dieser jungen Mannschaft aufzeigte.

Durch die lange Pause zwischen den beiden Spielen konnte der Drive der guten zweiten Halbzeit leider nur bedingt ins zweite Spiel mitgenommen werden. Da die Offense von den sehr starken Gegnern der Neuchatel Knights meist in vier Spielzügen gestoppt werden konnte, war die Defense sehr oft auf dem Feld. Trotz einer guten Teamleistung und vielen gezogenen Flags, reichte es meist nicht, die starken Westschweizer zu stoppen. Die Offense fand immer besser ins Spiel und zeigte einen unermüdlichen Kampfgeist, dennoch gelang der erlösende Touchdown leider bis zum Schluss nicht und das Spiel ging diskussionslos verloren.

Gleichzeitig mit der U16 stand auch die U13 der Pirates und Bulldogs für ihr zweites Spiel auf dem Feld, dieses Mal gegen das zweite Team der Zürich Renegades welches dem ersten Team aber in nichts nachstand. Erneut ging es hauptsächlich darum, möglichst allen jungen Spieler Einsatzzeit zu gewähren, da die jüngsten Piraten und Bulldoggen nur in solchen Ernstkämpfen lernen und Erfahrungen sammeln können. Das wurde getan, und kurz vor Schluss wurde das Team für seinen Einsatz noch mit einem wohlverdienten Touchdown belohnt.

Am nächsten Samstag, 19. September 2020 findet in Zürich bereits der letzte Spieltag der kurzen Herbstmeisterschaft statt. Für die Junioren der Argovia Pirates bietet sich somit die Chance, die verdienten Siege einzufahren und die Saison nicht mit leeren Händen beenden zu müssen. Sie werden nochmals alles für diese Erfolge geben.

Die U13 und U16 Junioren Flag Teams freuen sich über alle Mädchen und Jungs, im Alter von 9-15 Jahren, die sich für diesen tollen Sport interessieren und die Grundlagen des American Footballs erlernen möchten. Der Einstieg in die Teams ist ab Oktober 2020 möglich, die Kontaktaufnahme erfolgt über die Homepage des Vereins www.argovia-pirates.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.