Flager in Thun

Die Thun Tigers haben am Sonntag, 6. Oktober, zu einem kleinen inoffiziellen Turnier geladen und die Argovia Pirates und die Midland Bouncers sind dem Aufruf gerne gefolgt. Die Teams wollten die Chance gerne nutzen um zu Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison bereits Spielerfahrung mit teilweise neuen Spielern zu sammeln.

Das Wetter meinte es gut mit den Organisatoren und den Teams, und so konnte das Spiel zwischen den Argovia Pirates und den Thun Tigers pünktlich um 10.00h beginnen. Dabei spielte die erfahrene U16 der Pirates gegen das neue U13 Team der Tigers. Diesen Vorteil wusste das Team aus dem Aargau von Beginn weg zu nutzen. Bereits der erste Drive konnte mit einem Touchdown abgeschlossen werden. Das junge Team aus Thun wurde danach rasch gestoppt und der zweite Drive der Pirates führte zum zweiten Touchdown. Nach einem dritten Touchdwon stand es zur Halbzeit 19:0 für die Pirates, und die Punkte sollten auch in der zweiten Halbzeit munter weiter fallen. Die Pirates konnten die Schwächen im jungen Team der Thuner ausnutzen, der Quarterback der Pirates warf durch das ganze Spiel genaue Pässe und die receiver waren willig und fähig diese zu fangen und in Punkte umzuwandeln. So sprang am Ende ein 47:0 sieg für die Pirates heraus. Das junge Team aus Thun hat sich aber besser geschlagen als es das Resultat gezeigt hat, und gegen ihre Altersgenossen nächstes Jahr werden sie sicherlich ein Wörtchen mitreden.

Nach einer kurzen Pause ging es für die Pirates gleich gegen das starke U16 Team der Midland Bouncers aus Zug weiter. Die Pirates waren leider nicht so fokussiert wie es nötig gewesen wäre und dachten es gehe so leicht weiter wie das erste Spiel aufgehört hat. Dies war leider nicht so, und bereits der erste Pass, so gut er geworfen war, konnte vom Receiver der Pirates nicht gefangen werden, sondern wurde unglücklich in die Hände der Bouncers abgelenkt. Gleich anschliessend gingen die Bouncers in Führung, welche sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgeben sollten. Zur Halbzeit stand es bereits 0:23, die Pirates haben sich durch zu Unkonzentriertheiten zu diesem Zeitpunkt leider bereits selber aus dem Spiel genommen.
In der Pause wurde dann aber im Kopf der Pirates der Reset Knopf gedrückt, und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Defenses spielten stark auf und liessen nur noch wenige Punkte zu. Die Bouncers konnten zwar nochmals einen Touchdown erzielen, die Pirates jedoch dann umgehend reagieren und ihrerseits nochmals Punkte aufs Brett bringen. Ein abschliessender Safety der Bouncers führte dann zum Endstand von 6:32 und zur Gewissheit, dass auch gegen solch starke Gegner mit einer fokussierten Leistung mitgehalten werden kann, dass dieser Fokus aber jeweils ab Spielbeginn notwendig ist und nicht erst zur Halbzeit.

Gleich anschliessend unterstützten die Pirates in ihrem dritten Spiel des Tages die Thuner U13 in deren abschliessendem Spiel gegen die Midland Bouncers. Das zusammengewürfelte Team hatte sichtlich Spass, aber keine reelle Chance gegen die starken Zuger. Trotz 5 Touchdowns ging das Spiel mit 32:73 verloren.

Die Pirates danken den Thun Tigers für die Organisation des tages und freuen sich auf ein Wiedersehen in der nächstjährigen U13 Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.