Erste Ligaspiele der U16

Copyright Bild: Argovia Pirates

Erste Ligaspiele des U16 Flag Football Teams der Argovia Pirates

Die jüngsten Argovia Pirates Mitglieder haben die ersten beiden Spiele zwar verloren aber viele Erfahrungen gesammelt und den starken Gegnern Paroli geboten. Der Beginn der U16 Flag Football Saison war sehr vielversprechend

Am vergangenen Samstag startete für das neugegründete U16 Flag Football Team der Argovia Pirates der Meisterschaftsbetrieb. Die jüngsten Piraten, Jungs und Mädchen im Alter von 10 – 15 Jahre, absolvierten an diesem Tag zwei Partien hintereinander.

Im ersten Spiel trafen sie gleich auf die Vizemeister des Vorjahres. Das Flag Team der Calanda Broncos erwies sich als schwerer Brocken. Der Offense der Pirates gelang dennoch vier Touchdowns mit erfolgreichen PAT (Point After Touchdown). Die Defense ihrerseits konnte die starken Bündner auf 32 Punkte beschränken. Lange Zeit konnten die Aargauer die Partie offen halten und für ein spannendes Spiel sorgen, das allen Beteiligten grossen Spass machte.

In der zweiten Partie ging es gegen die Zürcher Unterländer Rafz Bulldogs. Zur Halbzeit lagen die Piraten 23:2 zurück. Doch sie kämpften sich in der zweiten Hälfte auf beeindruckende Art und Weise wieder zurück. Die Kids gingen konzentriert und vollem Kampfgeist zur Sache und gaben nie auf. Es gelangen ihnen drei Touchdowns mit zwei PAT. Am Ende reichte es knapp nicht, den Rückstand ganz aufzuholen. Die Bulldogs gewannen 31:22.

Headcoach Filomena Bieri war beeindruckt vom ersten Auftritt der jüngsten Piraten: „Ich bin sehr stolz auf die Kids. Sie haben ein tolles Teamwork an den Tag gelegt und grossen Kampfgeist bewiesen. Der Einsatz von allen war vorbildlich. Wir sind als Neuling und als Underdog angetreten und haben unsere Gegner wohl etwas mit unserer Spielstärke überrascht.“ Die  Spielerinnen und Spieler waren ebenfalls begeistert: „Das war ein sehr guter Anfang. Wir konnten viel Neues lernen und haben es sehr genossen, endlich einen Ernstkampf zu haben.“ Aus Vereinssicht lobenswert ist, dass die Head Coaches den Plan durchgezogen haben und alle Kinder spielen konnten. Es wurden also nicht einfach nur die Besten auf’s Feld geschickt und andere aussen vor gelassen, sondern alle erhielten Einsatzzeit.

Bereits am Samstag, 26. Mai 2018 geht es mit zwei weiteren Partien weiter. In Rafz treten sie dann gegen die Zurich Renegades und die Geneva Seahawks an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .