Das Trainingsspiel der U19 im Tessin gleicht einer Schlammschlacht

Am Samstag, 3. März 2017 trat das U19-Team der Argovia Pirates zum Scrimmage im Tessin an. Die Trainings-Einheit war vom schlechten Wetter geprägt.
Die sehr nassen Bedingungen verunmöglichten einen vernüftigen Spielaufbau. Ein geordnetes Scrimmage war deshalb eigentlich nicht möglich. Die Spieler und der Ball waren schon bald völlig mit Schlamm bedeckt, die Nummern auf den Shirts waren nicht mehr zu erkennen.
Die beiden Teams liessen sich jedoch nicht beirren und versuchten, dem Regen zu trotzen. Das Einüben der Spielzüge und das Einbauen von neuen Spielern, konnte so nicht wirklich gemacht werden. Die Erfahung hat aber das Team zusammengeschweisst. Nach diesem Scrimmage kann die Spieler so leicht nichts mehr aus der Ruhe bringen. Für ein Regenspiel sind sie nun bestens vorbereitet.
Trotzdem hofft die U19, dass das nächste Scrimmage bei besserem Wetter stattfinden kann, denn am 1. April geht auch für sie die Saison los. Der Gegner heisst dann, wie auch bei den Seniors, Zurich Renegades

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.