03. April 2016 – Erster Sieg im ersten Spiel für die Argovia Pirates Seniors

Die Pirates haben die Pflicht erfüllt, das Spiel konnte gewonnen werden – die Gesamt-Bilanz vom Spiel ist aber eher durchzogen. Denn mit lediglich 3 Punkten aus einem geglückten Fieldgoal-Versuch wurden weniger Punkte erzielt als vermutlich möglich gewesen wären.

Die Pirates Offense kam aber nicht richtig in die Gänge. Die Ansätze waren gut, die Spielzüge sind vielach geglückt und man kam einige Male bis wenige Zentimeter vor die gegnerische Endzone. Danach erinnerte die Mannschaft aber trotz stark verändertem Kader wieder an 2015, als den Pirates in der sogenannten „Red Zone“ die Ideen oder die notwendige Abgebrühtheit fehlten und keine Punkte erzielt werden konnten. Zudem gabe es in fast jedem Spielzug irgendein Spieler, der seine Route nicht richtig lief, den Block nicht richtig setzte, falsch in der Formation stand … und das duldet American Football leider nicht, da müssen alle 11 Spieler immer harmonieren.  Kleinere Abstimmungsprobleme waren noch erkennbar, das kann aber auch darauf zurückzuführen sein dass wegen der fehlenden Trainingsplätze (Kunstrasen) im Winter erst wieder vor einem Monat mit dem Aussen – Training begonnen werden konnte. Insbesondere im letzten Viertel, als den Bouncers offensichtlich die Luft ausging und die Pirates auch dank dem Konditionstraining im Winter und dem grösseren Kader im Vorteil waren, hätten mehr Punkte erzielt werden müssen. Die Pirates Defense konnte zwei Interception – Pässe der Zuger abfangen und musste keine Punkte zulassen.

Das ist auch das Fazit und die Lehre, die nun bis zum Sonntag in den Trainingseinheiten korrigiert werden müssen. Denn dann kommen die Neuchâtel Knights zu Besuch – deren Defense auch zu Null gehalten hat und deren Offense stolze 43 Punkte (6 Touch Downs) gegen die SFU Phénix erzielen konnte. Letztes Jahr haben sich die Seniors gegen die Knights zudem das Leben selber schwer gemacht – das Hinspiel (auswärts) ging „dumm“ verloren, zu Hause konnten die Pirates dann aber gewinnen. Vor dieser Saison gingen wir davon aus, dass die Knights viele Spieler an den neuen Verein der Phénix verloren haben – das Resultat dieser Direktbegegnung zeigt aber, dass die Knights entweder guten Ersatz rekrutiert haben oder aber dass diese Abgänge keine Schwächung verursachten.

Die nächsten Spiele finden bereits wieder diesen Sonntag statt – um

11.00 Uhr die Argovia Pirates U19 gegen die Bienna Jets U19

14.00 Uhr die Argovia Pirates gegen die Neuchâtel Knights.

Für alle, die mit den Regeln des American Football noch nicht so vertraut sind – wir haben auch am kommenden Spieltag wieder unseren Speaker, der Ihnen das Grundlegendste erklären wird. Wir freuen uns auf euren Besuch auf Tortuga (auch bekannt als Sportanlage Suhrenmatte, Zopfweg 23, 5033 Buchs/AG).

PiratesAhoy!

Foto: Armin Ott

 

Text: Viktor Gegeckas