Eine erfolgreiche erste Saison ist zu Ende

Argovia Pirates 26 : 52 La Côte Centurions

Viel hatten sich die Pirates vorgenommen für dieses letzte Spiel in ihrer allerersten Saison, denn mit einem Sieg gegen die Centurions hätten sie noch Dritter im Schlussklassement werden können. Aber – vermutlich war dieser sich selbst auferlegte Druck zu gross. Die Gäste aus der Westschweiz gaben bereits zu Beginn mit einem schnellen Doppel-Schlag den Tarif durch. Der Halbzeitstand von 6 : 24 war noch nicht tragisch, bis die Pirates aber die nächsten Punkte erzielen konnten stand es bereits 6 : 38 und das war dann doch ein uneinholbarer Vorsprung der Westschweizer. Der Abschluss gelang noch halbwegs versöhnlich, die letzten Punkte des Spiels konnten von den Pirates zum Schlussstand 26 : 52 erzielt werden.

Vielleicht wäre in diesem Spiel mehr möglich gewesen, aber die fehlende Konstanz im noch jungen Team (oder die Unerfahrenheit in solchen Situationen) hat hier vermutlich den Ausschlag gegeben. Die Nervosität und eine gewisse Unruhe oder Unsicherheit waren bereits zu Beginn spürbar, verstärkt wurden diese durch einige (zumindest) fragwürdige Entscheide der Referees. Danach konnte sich das Team nicht mehr fokussieren und auf die eigenen Stärken konzentrieren, das Spiel wurde verloren.

Am gleichen Wochenende war in Buchs auch noch das Jugendfest – wo die Pirates natürlich mit einem Stand vertreten waren. Aber trotz diesem grossen Dorffest fanden auch an diesem Wochenende wieder etwa 300 Personen den Weg in die Suhrenmatte und unterstützten die Pirates. Wir freuen uns bereits heute auf die nächste Saison – bis dahin werden die Pirates noch am Lumberjack Turnier in Chur (22. August 2015) und vermutlich an einzelnen Freundschafts-Spielen teilnehmen.

Alles in allem ist diese erste Saison gut gelungen. Denn als komplett neues Team konnten die Pirates in ihrer allerersten Saison bereits 4 Spiele gewinnen (6 wurden verloren). Nun kann s nur noch vorwärts gehen – der nächste Schritt dazu ist die komplett eigenständige Juniorenmannschaft. Wenn immer möglich werden wir mit unserer eigenen Juniorenmannschaft U19 am Meisterschaftsbetrieb 2016 teilnehmen. Der dazu notwendige finanzielle Aufwand wird zwar massiv (Car-Fahrten, Lizenzkosten, …), doch hoffen wir auf ein paar weitere Sponsoren und Partner, welche uns hierbei unterstützen. Auch im Coaching Staff sind wir hier auf weitere Unterstützung angewiesen, die Rekrutierung läuft … und erste Verpflichtungen konnten wir bereits tätigen.

Pirates Ahoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.