Die Spielfreude führte zum Sieg!

 

Die Argovia Pirates hatten am Samstag gutes Glück – nicht wegen dem Spiel, denn dieser Sieg war verdient, sondern wegen dem Wetter. Bei bestem Football-Wetter traf man sich nur gerade eine Woche nach dem Hinspiel bereits zum Rückspiel gegen die Neuchâtel Knights auf der Suhrenmatte in Buchs.

Der Anfang war für die Pirates hart, nach einem langen Drive von der eigenen 20 Yard-Linie war man kurz vor der gegnerischen Touchdown-Zone, als ein Pass durch den Gegner abgefangen (intercepted) wurde und so ein Touchdown resultierte. Lange dauerte es aber nicht, bis auch die Pirates punkten konnten. Die Spielfreude war aber bei den Pirates zurück. Viele Dinge, die in den letzten paar Spielen bemängelt wurden, wurden heute richtig gemacht – jeder Spieler gab immer volle Leistung, jeder Spielzug wurde durchgespielt und auch das Tackling klappte meistens. Bis auf das eine Mal, als noch kurz vor der Halbzeit ein Punt vom wieselflinken Knights-Returner in die Pirates Endzone getragen werden konnte. Bei dieser Aktion flugen die Verteidiger wieder am Ballträger vorbei oder packten ihn nicht entschlossen genug, so dass er sich losreissen konnte. Halbzeitstand war somit Pirates 6 : Knights 13.

Nach der Pause machten die Pirates dann aber den Sack zu – zuerst mittels Field Goal (9 : 13), dann durch zwei Touchdowns (23 : 13) plus zum Schluss einem Safety zum Endstand von 25 : 13. Dieser Sieg war nicht glücklich, sondern erarbeitet und verdient – und wichtiger, als die drei ersten Siege in den drei ersten Meisterschaftsspielen. Denn nach einer Serie von fünf nicht immer guten Spielen haben heute sowohl die Offense als auch die Defense einen guten Tag erwischt und mit Freude gespielt. Nach fünf Niederlagen in Folge, die oft auch selber (mit)verschuldet waren konnte der frühe Rückstand in diesem Spiel noch gekehrt und in einen deutlichen Sieg verwandelt werden.

Am nächsten Samstag, 20. Juni 2015 steht um 18.00 Uhr bereits das letzte Meisterschaftsspiel an, gegen die Centurions von La Côte (Gland). Können die Pirates dieses gewinnen, hätte man in der allerersten Saison eine ausgeglichene Bilanz (5 Siege, 5 Niederlagen) und könnte (sofern das jetzt punktgleiche Neuchatel gegen Fribourg verliert) noch das ambitiöse Saisonziel erreichen und sich in der ersten Tabellenhälfte des Schlussklassements klassifizieren. Aber – die Centurions haben diese Saison erst gegen die ungeschlagenen Cardinals verloren, das dürfte also ein schweres Spiel werden. GO PIRATES!

Am 19. und 20. Juni ist zeitgleich mit unserem letzten Saisonspiel auch noch das Jugendfest in Buchs. Die Pirates sind dort mit der Pirates-Bar vertreten, kommen Sie auch dort vorbei und besuchen Sie uns auf einen Drink! Wegen dem Jugendfest in Buchs und dem deshalb gesperrten Dorfkern müssen Besucher per Auto via Aarau anreisen (nicht via Ausfahrt Buchs!). Bitte benutzen Sie den Parkplatz der Firma Swisslog (Webereiweg 3, 5033 Buchs), eine separate Beschilderung gibt es diesmal wegen dem Jugendfest nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.